Kairos – Der richtige Zeitpunkt

Haben Sie sich schon mal gedacht: „Mein Gott, da habe ich mir gerade eine gute Chance entgehen lassen“? Oder: „Ach, hätte ich nicht auf mein Smartphone geguckt, hätte ich den Bus noch bekommen“? Sicher. Das haben die alten Griechen auch. Wahrscheinlich sogar ziemlich oft. Und damit sie nicht immer den langen Satz denken mussten, haben sie einfach entschieden, dem ganzen einen Namen zu geben: „Der ‚Kairos‘ ist vorbei“. Die Briefeule ist gerade nach Athen geflogen und hat mein Schreiben nicht mehr mitgenommen, weil ich zu lange auf eine Schriftrolle geschaut habe? „Kairos!“

Da der richtige Zeitpunkt sehr häufig verstrichen ist und man keine Macht mehr hatte, ihn zurückzuholen, haben sich die Alten einfach entschieden, Ihn zum Gott zu erklären. Interessant ist sein Bildnis: Er hat Flügel (klar: der Zeitpunkt „verfliegt“) und eine Halbglatze. Aber nicht wie sie denken, sondern eher andersherum. Er hatte nämlich vorne lange Haare, die wie ein Horn nach vorne gerichtet waren und hinten eben eine Glatze. Tatsächlich ging es aber darum, zu zeigen, dass er einmal verstrichen, nicht mehr gefasst werden konnte.

Und jetzt werde ich pathetisch: In einer Zeit wie unserer, in der alles zu jedem Zeitpunkt möglich scheint, ist der richtige Zeitpunkt für eine Handlung, für ein Wort, für eine Unterlassung kein beachtenswertes Thema mehr. Dabei könnten wir so vieles besser machen, wenn wir den richtigen Zeitpunkt tatsächlich beachten würden. Aristoteles bespricht genau dies bezüglich der Rede in seiner „Rhetorik“. Dort sei es außerordentlich wichtig, den richtigen Zeitpunkt für eine Aussage zu kennen. Und was ist der Kairos genau? Eine Mitte zwischen zu früh und zu spät.

Und: Danke für die Plazierung unter die Top-5 Blogs von „Hypotheses“ nach der Jurywahl!!!


Eine Antwort auf „Kairos – Der richtige Zeitpunkt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.